Ehrenamtliche Mitarbeit


„Guten Abend hier spricht die Telefonseelsorge.“
„Hallo, schön, dass ich jemanden erreiche. Ich bin gerade ziemlich verzweifelt.“
„Ich höre Ihnen gerne zu, wenn Sie reden möchten.“
„Wissen Sie, ich habe sonst niemanden mit dem ich sprechen kann…“ 


So oder so ähnlich beginnen immer wieder Gespräche bei der TelefonSeelsorge® . Sie drehen sich um alle Themen, die Menschen belasten können: Trauer und Tod, Krankheit, Einsamkeit, Armut, psychische Probleme, Schwierigkeiten in Beziehungen, Lebensmüdigkeit. Sorgen und Nöte wiegen schwer, und sie richten sich nicht nach Tages- oder Öffnungszeiten. Daher haben wir auch mitten in der Nacht ein offenes Ohr für Sie und Ihr Anliegen. 

Die Mitarbeiter*innen der TelefonSeelsorge®, die diese Gespräche führen, sind ehrenamtlich tätig. Sie kommen aus unterschiedlichen Berufen und Lebenswelten. Sie alle verbindet die Bereitschaft zu helfen und das Interesse an den Ratsuchenden. Hier kommen einige unserer Seelsorger*innen zu Wort:


Die Telefonseelsorge bietet mir die Möglichkeit, mich für ein besseres Miteinander einzusetzen. Man verschafft Menschen Gehör, die sonst oft überhört werden. Bei der Telefonseelsorge darf jeder mit seinen Sorgen und Problemen anrufen – ganz gleich welches Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Religion, sexuelle Orientierung usw. er oder sie hat. Deswegen ist die Telefonseelsorge für mich ein wichtiges Medium in unserer Gesellschaft“

Seelsorgerin, seit 4 Jahren im Dienst

Die Dienst am Telefon zeigen immer wieder aufs Neue, wie sehr ich für mein eigenes Leben dankbar sein muss, was ich dadurch gerne zurückgebe. Ein Beispiel: Nach einem aufreibenden Arbeitstag bin ich zum Nachtdienst in die Telefonseelsorge gefahren. Bei diesem hat mich um 02:45 Uhr ein Vater angerufen, der am Vormittag seine Frau und zwei seiner Kinder durch einen tödlichen Autounfall verloren hatte. Er wusste nicht mehr weiter, vor allem nicht, was er seinem verbleibenden Kind berichten sollte. Darum ist für mich klar: Die Telefonseelsorge lässt bei mir nach jedem Dienst eine tiefe Dankbarkeit für das eigene Leben entstehen“.

Seelsorger, seit 3 Jahren am Telefon

„Bei der Telefonseelsorge entwickle ich mich weiter und lerne, meine Mitmenschen aus verschiedenen Perspektiven zu sehen und anzunehmen. Durch die Ausbildung bei der Telefonseelsorge habe ich einerseits meine Stärken kennengelernt und weiterentwickeln können. Auf der anderen Seite kann ich den Anrufer*innen die Möglichkeit bieten, über ihre Nöte und Sorgen zu sprechen. Ich höre zu, ich bin für sie da“.

Telefonseelsorgerin, seit 7 Jahren dabei

Um mit fremden Menschen in kurzer Zeit ein gutes Gespräch über schwierige Themen führen zu können, bedarf es einer umfassenden Vorbereitung. Wer in der TelefonSeelsorge® mitarbeiten möchte, durchläuft zuvor eine fundierte Ausbildung. Im Dienst werden die Mitarbeiter*innen durch regelmäßige Supervision und Fortbildungen fachlich begleitet und unterstützt.

Wir bieten regelmäßig Ausbildungskurse für Frauen und Männer an, die sich bei uns engagieren möchten. Sie haben Interesse und möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme über unsere Dienststelle oder den Bewerbungsbogen für die Ausbildung.